CPM Therapie

slide1
slide2
slide3

Die CPM-Therapie wird in der Regel auf ärztliche Anordnung unmittelbar nach einer Operation eingesetzt. Es geht dabei darum, ein Gelenk, das durch eine Verletzung oder einen operativen Eingriff vorübergehend nicht aktiv vom Patienten bewegt werden kann, passiv schonend und regelmäßig zu bewegen, um Verklebungen zu verhindern.

Für einen Großteil gelenkchirurgischer Eingriffe gilt seit vielen Jahren diese so genannte frühfunktionelle Mobilisierung als Stand der Wissenschaft.